Winterbach. Die Umsetzung hat ein wenig gedauert - ursprünglich wollte der Vorstand schon im Frühherbst mit Tischtennis ein neues Sportangebot für Vereinsmitglieder anbieten, doch Lieferung und Aufbau der neuen Tischtennisplatten verzögerte sich. Nachdem nun Matteo Kunz und Benedikt Bernd die zwei Platten in die Turnhalle transportiert und dort zusammengebaut haben, soll es am kommenden Montag endlich losgehen:
Interessierte können nun regelmäßig ab 18 Uhr in der Turn- und Festhalle ihre Fertigkeiten mit den kleinen Plastikbällen ausprobieren. Das Angebot richtet sich primär an Freizeitsportler und soll ein weiteres Sportangebot für Jung und Alt werden.


Der Verein stellt die  Tischtennisplatten und die Bälle, Schläger hingegen sind von den Sportlern mitzubringen. Bei den ersten Treffen können sich Neugierige aus­probieren und es soll geschaut werden, wie sich dieses Angebot etabliert. Trainingszeit ist bis gegen 21 Uhr. Da trifft es sich gut, dass unser Ehrenvorsitzender Horst Wolf im benachbarten Vereinsheim an diesem Tag erstmals bei einem Dämmerschoppen auch für Speis und Trank sorgt.
Noch wird auch ein Betreuer gesucht, der montags regelmäßig Zeit hat, die Halle ab 17.30 Uhr aufzuschließen, den Aufbau zu organisieren und den Ablauf zu begleiten.